IMT_BRennpunkt_Grafik_WEB.jpg
 
 

TOURISM 4.0
DIE DIGITALISIERUNG DER TOURISMUSWIRTSCHAFT

Influencer-Marketing, Digitale Disruption, Neue Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter, Leadership und Service-Excellence, Hotelmarketing 4.0, SEO-Optimierung und Travelblogging: Der mittlerweile 12. Brennpunkt eTourism 2016 steht ganz im Zeichen der Digitalisierung der Tourismuswirtschaft.

Auch 2016 erwartet Sie zum bereits 12. Mal wieder ein spannendes Programm mit vielen interessanten Vorträgen und jeder Menge umsetzbarem Wissen. International anerkannte Vortragende sorgen für eine qualitativ hochwertige und informative Veranstaltung.

Darüber hinaus erwarten Sie TOP-Keynote Speaker wie:

Carsten K. Rath - Entrepeneur und Leadership-Experte
Michael Bartl - Vorstand der HYVE Unternehmensgruppe für Innovation im Tourismus in München
Katja Hutter - Professorin Marketing & Innovation
Chris Perkles - Social Media Manager und Blogger

 

Konferenz - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Das StandardPlus Ticket (Euro 119,- exkl. Gebühren) beinhaltet den Eintritt und Zugang zu allen Sessions sowie das Mittagsmenü, die Kaffeepausen, das Get-Together und einen USB-Stick mit allen Präsentationen der Vortragenden und einer Teilnehmerliste. 

Das Standard-Ticket (Euro 99,- exkl. Gebühren) beinhaltet den Eintritt und Zugang zu allen Sessions sowie das Mittagsmenü, die Kaffeepausen und das Get-Together. 

Das StudentInnen-Ticket (Euro 29,- exkl. Gebühren) beinhaltet den Eintritt und Zugang zu allen Sessions, das Mittagsmenü, die Kaffeepausen und das Get-Together. Achtung: Nur erwerbbar mit gültigem Studentenausweis! 

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Anmeldung zum Brennpunkt eTourism bis Mittwoch, den 19.10.2016 um 12 Uhr möglich ist.

Es gibt keinen Ticketverkauf vor Ort, weshalb ein Ticketkauf danach nicht mehr möglich ist.


  • Leadership im digitalen Zeitalter

  • GeschÄftsmodelle des Tourismus im 21. JHD.

  • Digitale Disruption im Tourismus

  • Digital Influencer Marketing

  • Hotelmarketing 4.0

  • SEO-Optimierung in der Hotellerie

  • Pauschalreiserichtlinien im digitalen Zeitalter

  • Bedeutung von Zielgruppe Vs. Gast

  • Digitale Reisedestinationen

  • Travelblogging 4.0


Der Kongress findet von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr im selben Hörsaal (Audimax) statt. Nach der Kaffeepause unterteilt sich der Kongress in zwei gleichzeitig stattfindende Sessions, zwischen denen Sie frei wählen und beliebig wechseln können.


ERÖFFNUNG DES KONGRESSES

Kurzfristige Änderungen des Programms vorbehalten!

10:00 - 10:05

 

Begrüßung & Einleitung

Mario Jooss, Leiter Tourismusforschung FH Salzburg
Moderation: Nina Kraft, ORF

 

AUDIMAX

10:05 - 10:30

 

Grußwort & Eröffnung

Gerhard Blechinger,  FH Salzburg
Leo Bauernberger, SalzburgerLand Tourismus GmbH
Hans Scharfetter,  FH-Salzburg

 

AUDIMAX

10:30 - 11:15

 

Wie Leadership-Excellence im digitalen Zeitalter zu Service-Excellence führt

Carsten K. Rath,  Entrepreneur und Leadership Service-Experte

 

AUDIMAX

11:15 - 12:00

 

Tourismus im 21. Jahrhundert: 
Neue Geschäftsmodelle im Zeitalter der Digitalisierung

Katja Hutter,  Paris Lodron Universität Salzburg

 

AUDIMAX

MITTAGSPAUSE & NETWORKING

TeilnehmerInnen des Brennpunkt 2016 sind herzlich eingeladen, das seit 2015 bestehende eTourism Lab der Tourismusforschung in der Zeit von 12:00 – 13:30 Uhr im 2. Stock, Ostseite, zu besuchen. Dort haben Sie die Möglichkeit, sich einen Eindruck über aktuellste Projekte im Bereich eTourism zu verschaffen und sich zusätzlich mit neuen Research-Technologien wie Eyetracking oder der SAMSUNG Virtual Reality-Brille vertraut zu machen.

13:30 - 14:15

 

Tourismus 4.0 - Was bedeutet die Digitale Disruption für Innovationen im Tourismus?

Michael Bartl, Vorstand HYVE - the innovation company

 

AUDIMAX

14:15 - 15:00

 

Digital Influencer Marketing am Beispiel Youtube

Chris Perkles,  Social Media Manager und Blogger

 

AUDIMAX

KAFFEEPAUSE & NETWORKING


Ab der Kaffeepause haben Sie die Möglichkeit, zwischen Schwerpunkt „Hotellerie“ - SESSION 1 und Schwerpunkt „Destination“ - SESSION 2 zu wählen. Sie können alle Vorträge unabhängig voneinander besuchen.


SESSION 1 -SCHWERPUNKT HOTELLERIE

15:30 - 15:55

 

Bedeutung von Selfies im 21. Jahrhundert

Anja Dinhopl, Facebook & University of Queensland

 

15:55 - 16:20

 

Hotelmarketing 4.0

Marco Riederer, Prodinger Tourismusberatungs GmbH

 

16:20 - 16:40

 

Was die sich verändernde Vertriebslandschaft
für Hotels bedeutet

Michael Mrazek, ncm.at

 

16:40 - 17:00

 

SEO-Optimierung in der Hotellerie

Oliver Hauser, get on top gmbh

 

GET TOGETHER: NETWORKING-PARTY SPONSORED BEI RED BULL

 

FOYER


SESSION 2 - SCHWERPUNKT DESTINATION

15:30 - 15:55

 

Pauschalreiserichtlinie im digitalen Zeitalter/ im 21. Jahrhundert

Markus Kroner, Rechtsanwalt

 

15:55 - 16:20

 

Die Zielgruppe verliert an Bedeutung. Es lebe der Gast!

Walter Dietl, Feratel

 

 

16:20 - 16:40

 

Lappland als digitale Reisedestination 4.0

Inkeri Starry, STARRY STUFF

 

16:40 - 17:00

 

Social Media - Travelblogging 4.0 und die Bedeutung für Destinationen

Nicholas Montemaggi,  iambassador

 

GET TOGETHER: NETWORKING-PARTY SPONSORED BEI RED BULL

 

FOYER


IMT_Brennpunkt_Berge.jpg

Begründer und Organisator des jährlich wiederkehrenden Brennpunkt eTourism ist die Abteilung Tourismusforschung der Fachhochschule Salzburg. Die Tourismusforschung ist profilbildend für den Studiengang Innovation & Management im Tourismus und dient der langfristigen Partnerbindung mit Studierenden, Unternehmen und Institutionen. 

Die Tourismusforschung ist fest in regionalen (u.a. Wirtschaftskammer Salzburg) und überregionalen Strukturen (Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend) verankert. Sie wird national und international als innovativer Partner gesucht.

Innerhalb des Bologna-Prozesses, aber auch hinsichtlich internationaler Mobilität sowie der Gewinnung internationaler Studierender spielt eine Forschungsabteilung eine wesentliche Rolle. Forschungsprojekte in Kooperation mit der Wirtschaft und geförderte Projekte der öffentlichen Hand haben den gleichen Stellenwert für das Renommee.

In unserem Blog finden Sie spannende News aus der Tourismusforschung.